Duale Ausbildung oder schulische Ausbildung - was ist das und was passt zu mir?

Du beendest die Schule und fragst dich, wie es nun weitergehen kann?

Wenn du dich für eine Ausbildung interessierst, musst du grundsätzlich zwei verschiedene Ausbildungstypen unterscheiden: Die duale Ausbildung und die schulische Ausbildung

Betrieb & Berufsschule

Du lernst an zwei Lernorten deinen Ausbildungsberuf: in einem Betrieb und in der Berufsschule. Die meiste Zeit lernst du durch die Mitarbeit in der Firma. Die Schule vermittelt dir alles Theoretische. Im Schnitt besuchst du an 1,5 Tagen pro Woche die Berufsschule

Vergütung

Du erhältst eine Ausbildungsvergütung. Wie viel Geld du pro Monat bekommst, wird in einem Vertrag festgelegt. Jedes Ausbildungsjahr wird dein Verdienst etwas mehr. 

Abschluss

Du erlernst einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf. Am Ende der Ausbildung schreibst du eine Abschlussprüfung. Wenn deine Noten passen, kannst du zusätzlich den mittleren Bildungsabschluss erwerben. 

Arbeit

Nach der Ausbildung kannst du in dem gelernten Beruf arbeiten. Manche Betriebe übernehmen ihre Azubis nach der Ausbildung, manchmal musst du aber auch auf Jobsuche gehen. 

 

Mehr über die duale Ausbildung findest du hier

Berufsfachschule

Du erlernst einen Beruf an einer Berufsfachschule. Diese besuchst du von Montag bis Freitag (Vollzeit). Du hast aber nicht nur Unterricht im Klassenzimmer, sondern lernst auch in Werkstätten oder Übungsfirmen der Schule etwas Praktisches.

Praktika

Zusätzlich machst du Praktikum bei Betrieben oder in Einrichtungen.

Vergütung

Du verdienst noch kein Geld, kannst aber BaföG beantragen.

Abschluss

Du erlernst einen (staatlich anerkannten) Ausbildungsberuf. Am Ende der Ausbildung schreibst du eine Abschlussprüfung. Wenn deine Noten passen, kannst du zusätzlich den mittleren Bildungsabschluss erhalten.

Arbeit

Nach der Ausbildung kannst du in dem gelernten Beruf arbeiten. Die Arbeitsstelle dafür musst du dir suchen.

 

Mehr über die städtischen Berufsfachschulen in Nürnberg findest du hier.

BEACHTE:

Anhand deines Abschlusszeugnisses wird nicht ersichtlich, ob du deine Ausbildung im dualen oder schulischen System gemacht hast. Jede Form des Abschlusses ist gleich viel Wert. Ein wichtiger Unterschied ist aber, dass du nach einer dualen Ausbildung anschließend in ein Arbeitsverhältnis von deinem Arbeitgeber übernommen werden KANNST (optional). Nach einer schulischen Ausbildung musst du dir einen Betrieb suchen, bei dem du im Anschluss arbeiten kannst!